Voranmeldung zur Hl. Messe am 3. Sonntag der Fastenzeit

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei Prag,

weiterhin dürfen wir in unserer wunderschönen Kirche nur 10% der zur Verfügung stehenden Plätze an den Gottesdiensten belegen. Wir sind aber sehr froh, daß wir, auch während des harten Lockdowns, weiterhin zusammen die Hl. Messe feiern können. Ihre verbindliche Anmeldung ist daher auch für den kommenden Sonntag, den 07.03.2021, also dem 3. Sonntag der Fastenzeit, unter folgendem Link nötig:

https://doodle.com/poll/8v8r5sais9dbcmpk?utm_source=poll&utm_medium=link

Bleiben Sie gesund!

Mit ganz herzlichen Grüßen

Ihre Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag

Weltgebetstag

Liebe Schwestern und Brüder,

wir laden Sie auch in diesem Jahr herzlich ein:
Online-Weltgebetstag per ZOOM am Freitag, dem 5. März 2021 um 17.30/18.30 Uhr
Ja, wir feiern wie immer ökumenisch, Schwestern, Brüder und Kinder gemeinsam, wenn auch ein bisschen anders als sonst, aber wir feiern:
Ab 17.30 Uhr Rezepte aus Vanuatu ausprobieren und essen, wer will 18.30 Uhr Gottesdienst mit der Weltgebetstagsliturgie
Der Link wird wie üblich zugesandt und kann zusätzlich in unseren Pfarrämtern erfragt werden.

„Die Idee des Weltgebetstags
Ein Gebet wandert über 24 Stunden lang um den Erdball … … und verbindet Frauen in mehr als 150 Ländern der Welt miteinander!
Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen in der Bewegung des Weltgebetstags. Gemeinsam beten und handeln sie dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So wurde der Weltgebetstag in den letzten 130 Jahren zur größten Basisbewegung christlicher Frauen. Der Weltgebetstag ist viel mehr als ein Gottesdienst im Jahr! Der Weltgebetstag weitet den Blick für die Welt. Frei nach seinem internationalen Motto „informiert beten, betend handeln“ –„informed prayer, prayerful action“ – macht er neugierig auf Leben und Glauben in anderen Ländern und Kulturen.“

Anmeldung zum Gottesdienst am 2. Fastensonntag

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Deutschsprachig Katholischen Pfarrei in Prag,

hiermit möchten wir Sie wieder bitten, sich unter folgendem Link, für die Hl. Messe am 2. Fastensonntag, dem 28.2.2021 um 11 Uhr, verbindlich anzumelden:

https://doodle.com/poll/due6qcqs4r63b3m9?utm_source=poll&utm_medium=link

Außerdem möchten wir Sie darauf hinweisen, daß ab Donnerstag, dem 25.2.2021 in der Tschechischen Republik in allen Gebäuden, außer des eigenen Haustandes, die Pflicht besteht entweder eine FFP2 Maske oder einen chirurgischen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Wir bitten diese neue Regelung auch bei Ihrem nächsten Gottesdienstbesuch am kommenden Sonntag zu beachten.

Beten wir zusammen, daß die Verantwortlichen in der kritischen Zeit der Pandemie, die richtigen Entscheidungen treffen und sich die Situation, vor allem hier in Tschechien, bald wieder entspannt.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag

Voranmeldung zur Hl. Messe am 1. Sonntag (21.02.2021) in der Fastenzeit

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei,

leider kann weiterhin nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern am Gottesdienst teilnehmen und wir müssen Sie daher auch für die Hl. Messe am 1. Sonntag in der Fastenzeit um Ihre verbindliche Anmeldung unter folgendem Link bitte:

https://doodle.com/poll/n2yqfdt6k6yyxsux?utm_source=poll&utm_medium=link

Mit ganz herzlichen Grüßen

Ihre Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag

Aschermittwoch – Der erste Tag der Fastenzeit

Mit dem heutigen Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit im Christentum, die bis Ostern andauert. Mit Einbeziehung von Karfreitag und Karsamstag und ausgenommen der Sonntage ergeben sich genau 40 Fastentage vor dem höchsten christlichen Fest, dem Gedächtnis an die Auferstehung Christi. Das Wort Aschermittwoch leitet sich aus einer alten Tradition ab: An diesem Tag wurden die Büßer in der Kirche mit Asche bestreut. Die Asche ist ein Symbol für die Vergänglichkeit sowie für die Buße und Reue. Zudem fand die Asche auch Verwendung als Reinigungsmittel und ist deshalb ein Symbol für die Reinigung der Seele.

Seit heute hängt auch wieder unser Fastentuch und verhüllt die St. Johannes Nepomuk Statue auf dem Hochaltar. Durch diese Tradition wird dem sich anschließenden Osterfest ein noch stärkerer Glanz verliehen. Die Abnahme des Fastentuchs vor der Osternacht soll zeigen, dass Jesus wieder unverhüllt in seiner Göttlichkeit vor den Menschen steht und er den Himmel für diese geöffnet hat.

Rückblick Maria Lichtmess und Blasiussegen

Maria Lichtmess

Jedes Jahr feiert die katholische Kirche am 2. Februar, also genau 40 Tage nach Weihnachten, das Fest der »Darstellung des Herrn«, welches volkstümlich auch »Maria Lichtmess« genannt wird. Traditionell beschloss dieses Fest den weihnachtlichen Festkreis. Es war üblich, erst an diesem Tag die Krippe und den Weihnachtsbaum aus der Stube zu entfernen. Seit der Liturgiereform in der katholischen Kirche endet die Weihnachtszeit nun mit dem Fest »Taufe des Herrn« am ersten Sonntag nach dem 6. Januar. In vielen Pfarreien werden die Christbäume und die Krippe, wo wie auch traditionell bei uns in St. Johannes Nepomuk am Felsen, erst am 2. Februar entfern.

Zu Maria Lichtmess wird an das jüdische Reinigungsritual gedacht, dem sich Maria einst unterziehen musste: So galt eine Frau im Alten Testament laut jüdischen Gesetzen vierzig Tage nach der Geburt eines Sohnes als unrein und musste aus diesem Grund im Tempel ein Reinigungsritual mit Opfergaben über sich ergehen lassen.

Deshalb ist Maria Lichtmess auch unter Mariä Reinigung bekannt. Zudem waren alle erstgeborenen Söhne (also auch Jesus) Gott als sein Eigentum vorbehalten, die erst mit einem Opfer ausgelöst werden mussten. So brachte man Jesus zum Priester in den Tempel und er wurde dort vor Gott »dargestellt«.

Zu Mariä Lichtmess wird traditionell der Jahresbedarf an Kerzen für die Kirchen geweiht. Die Gläubigen bringen an diesem Tag auch ihre Kerzen für den häuslichen Gebrauch zur Segnung in den feierlichen Gottesdienst mit. So wurde auch bei uns Kerzen für den Jahresbedarf gesegnet.

Blasiussegen

Am 3. Februar, also gleich am Tag nach „Maria Lichtmess“, begehen wir das Fest des heiligen Blasius, der zu den „Vierzehn Nothelfern“ gezählt wird: Der im Jahre 316 durch Enthauptung ums Leben gekommene Märtyrerbischof soll nach der Legende durch seinen Segen einem Kind geholfen haben, das an einer verschluckten Fischgräte zu ersticken drohte.

So spenden die Priester den Gläubigen am Blasiustag oder auch nach den Messen am Fest „Darstellung des Herrn“ über zwei gekreuzten brennenden Kerzen den Blasiussegen und beten: „Durch die Fürsprache des heiligen Bischofs und Märtyrers Blasius befreie und bewahre Dich der Herr von allem Übel des Halses und jedem anderen Übel.“ Wegen der aktuellen Lage und Corona-Verordnung in der Tschechischen Republik, gab es bei uns den Blasiussegen an den vergangenen 3 Sonntagen.

Auch wenn wir zur Zeit nur eingeschränkt die Möglichkeit haben sich mit Ihnen zu treffen und eine nur eine limitierte Zahl an Gottesdienstbesuchern zulassen können, freuen wir uns immer auf ein wiedersehen und bereiten uns nun mit dem heutigen Aschermittwoch auf die Fastenzeit und damit auf Ostern vor.

Anmeldung zur Hl. Messe am 6. Sonntag im Jahreskreis und am Aschermittwoch

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei in Prag,

herzlich laden wir Sie zum Gottesdienst am 14.02.2021, dem 6. Sonntag im Jahreskreis ein, an dem wir noch einmal, im Anschluss an die heilige Messe, den Blasiussegen spenden werden.

Desweitern möchten wir Sie auf die Hl. Messe am Aschermittwoch, dem 17.02.2021, dem Beginn der Fastenzeit mit Verteilung des Aschenkreuzes, ganz besonders einladen. Von Aschermittwoch bis Ostern wird unser Hauptaltar wieder durch ein Fastentuch verdeckt bleiben.

Ihre verbindliche Anmeldung zu beiden Gottesdiensten, können Sie unter folgendem Link vornehmen:

https://doodle.com/poll/vf8i5wd3z54gaxz4?utm_source=poll&utm_medium=link

Mit gesegneten Grüßen

Ihre Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag

Voranmeldung zur Hl. Messe am 5. Sonntag im Jahreskreis (07.02.2021)

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei in Prag,

wir dürfen weiterhin nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern in unsere Kirche lassen. Darum möchten wir Sie bitten, wie gehabt, sich unter folgenden Link verbindlich für die Hl. Messe am kommenden Sonntag, dem 07.02.2021 anzumelden. Auch dieses Mal haben Sie die Möglichkeit den Blasiussegen nach der Messe gespendet zu bekommen.

https://doodle.com/poll/3cupbdfwxcwmk56r?utm_source=poll&utm_medium=link

Bleiben Sie gesund!

Mit ganz herzlichen Grüßen

Ihre Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag

Aus dem Ökumenischen Monatsüberblick für Februar

Liebe Schwestern und Brüder,

Freude, Namen, Himmel – was für eine Linie und dies über dem neuen Monat!

Die Freude kommt uns ja oftmals in diesen Tagen etwas abhanden, umso schöner ist es, dass wir daran erinnert werden:
vor Gott haben wir einen Namen, dieser ist schon aufgeschrieben. Wir sind weder namenlos noch unbe-kannt, noch müssen wir uns einen Namen machen. Gott kennt uns mit all` unseren Sorgen, Nöten und Klagen und er hat ein offenes Ohr für uns.

Hinweisen möchten wir, wie immer, auf folgendes:

Wir sind jederzeit für Sie ansprechbar, besonders für seelsorgerliche Anliegen und Gebetsbitten.
Sollte jemand in Alltagsdingen Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere beiden Gemeinden.
Die Gottesdienstplanung ist aufgrund der Corona-Pandemie vorläufig und wird gegebenenfalls an die jeweils aktuellen Regelungen der Tschechischen Republik angepasst. Wir informieren darüber auf unseren Homepages, Facebook und in Rundmails.

Ihre Pfarrerin Elisabeth Veronika Förster-Blume und Pfarrer Thomas Hüsch

4. Sonntag im Jahreskreis mit Maria Lichtmess und Blasiussegen

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei in Prag,

ganz herzlich möchten wir Sie zur Heiligen Messe am 31.01.2021, dem 4. Sonntag im Jahreskreis, einladen. Leider ist die Anzahl der Teilnehmer immer noch begrenzt und darum bitten wir Sie, wie in den letzten Wochen, sich wieder unter folgendem Link, verbindlich für den Gottesdienst anzumelden.

https://doodle.com/poll/e5z8zugs87gcs3rw?utm_source=poll&utm_medium=link

Gelichzeitig werden wir am kommenden Sonntag auch die „Darstellung des Herren“ oder wie im Volksmund auch „Maria Lichtmess“ genannt, das wir normalerweise am 2. Februar begehen, feiern. Nur einen Tag darauf, am 3. Februar ist das Fest des heiligen Blasius, der zu den „Vierzehn Nothelfern“ gehört. Wir werden darum ebenfalls am kommenden Sonntag den Blasiussegen spenden. Da im Moment die Teilnehmerzahl an den Gottesdiensten streng limitiert ist, werden wir den Blasiussegen auch noch an den darauf folgenden Gottesdiensten anbieten, falls erwünscht.

Nachdem die Weihnachtzeit mit Maria Lichtmess zu Ende geht, werden wir nach der Messe auch die Christbäume abschmücken, das Christkind und die Krippe wieder verstauen und bitten daher um Ihre Mithilfe. Herzlichen Dank schon im Voraus.

Wie immer, freuen wir uns, in dieser für uns alle nicht ganz leichten Zeit, auf ein Wiedersehen.

Mit gesegneten Grüßen

Ihre Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag

Kalender

  • So
    20
    Jun
    2021

    Heilige Messe am 12. Sonntag im Jahreskreis

    09:30St. Johannes Nepomuk am Felsen
  • So
    20
    Jun
    2021

    Ökumenischer Reisesegengottesdienst unserer beiden deutschsprachigen Gemeinden zum Abschluss des Schuljahres mit Kirchenkaffee

    11:00St. Johannes Nepomuk am Felsen
  • Mi
    23
    Jun
    2021

    Drittes Konzert des Bach-Collegium Praha anlässlich des 300jährigen Jubiläums der Seligsprechung des Hl. Johannes Nepomuk (Kirche oder Online)

    19:30St. Johannes Nepomuk am Felsen oder Online
  • So
    27
    Jun
    2021

    Heilige Messe am 13. Sonntag im Jahreskreis mit Kirchenkaffee sowie Verabschiedung von Familie Kastler

    11:00St. Johannes Nepomuk am Felsen

Unsere Aussendungen

Ökumenischer Monatsüberblick

Der virtuelle Klingelbeutel