Einladung zur Amtseinführung von Pfarrer Thomas Hüsch / Pozvánka u příležitosti uvedení faráře Thomas Hüsch do funkce

Liebe Mitglieder und Freunde der deutschsprachigen kath. Pfarrei Prag,
wir freuen uns, dass unser neuer Pfarrer Thomas Hüsch in Prag angekommen ist. Nun steht seine offizielle Einführung in sein neues Amt als Seelsorger der deutschsprachigen katholischen Pfarrei bevor, zu der wir Sie sehr herzlich einladen möchten: Am Sonntag, den 25. Oktober 2020 um 11 Uhr, wird er von Seiner Eminenz Kardinal Dominik Duka, Erzbischof von Prag, und Msgr. Peter Lang vom Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, mit einem feierlichen Gottesdienst bei uns in der Kirche St. Johannes Nepomuk am Felsen eingeführt.
Hierzu möchten wir Sie herzlich einladen.
Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir zu einem kleinen Umtrunk im Garten vor unserer Kirche ein.
Wir bitte alle Konzelebranten, Albe und Stola selbst mitzubringen.
Wir freuen uns auf Sie! Mit herzlichen Grüßen
Ihr Pfarrgemeinderat
————————————————————————–
Milí farníci a přátelé německé katolické farnosti v Praze,
máme radost, že můžeme v Praze uvítat našeho nového pana faráře Thomas Hüsch. Nyní nadchází jeho oficiální uvedení do jeho nové funkce jako duchovní správce německé katolické farnosti, ke kterému Vás chceme srdečně pozvat.
V neděli, 25. října 2020 v 11 hod bude Jeho Eminencí kardinálem Dominikem Dukou, arcibiskupem pražským, a Msgr. Peter Lang ze zahraničního sekretariátu Německé biskupské konference, uveden při slavnostní mši svaté v našem kostele Sv. Jana Nepomuckého na Skalce.
Při této příležitosti Vás srdečně zveme.
Po mši svaté Vás zveme na malý přípitek na zahradě před našim kostelem.
Prosíme všechny koncelebranty, aby si s sebou vzali vlastní albu a štolu.
Těšíme se na Vás! Se srdečným pozdravem
Vaše farní rada
Einladung_DEEinladung_CZ

Nasen- und Mundschutzpflicht im Gottesdienst

Sehr geehrte Gottesdienst- und Kirchenbesucher/-innen,

wie viele von Ihnen bestimmt schon gehört haben, gilt seit heute, dem 10. September, für alle öffentlichen Gebäude, Geschäfte und Restaurants eine Maskenpflicht. Bitte beachten Sie, daß diese Regel, auch für unsere Kirche und unsere Sonntagsgottesdienste bis aufs weitere zutrifft.
Bitte tragen Sie daher während ihres Aufenthalts in unserer schönen Kirche einen Mund-Nasen-Schutz und desinfizieren sich vor dem Eintreten Ihre Hände. Die Maske darf beim Einnehmen der hl. Kommunion kurz abgesetzt werden.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe.
Bleiben Sie gesund.
Ihre Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag.
Ministerstvo zavádí roušky ve všech vnitřních prostorách po celé ČR:
https://www.cirkev.cz/cs/aktuality/200909ministerstvo-zavadi-rousky-ve-vsech-vnitrnich-prostorach-po-cele-cr?fbclid=IwAR3km_NDSusmiXF1my-ldvg-pipGpTHIwABrHAx2DLuarkNIvGSrQD1vUlM

Grüß Gott und herzlich willkommen lieber Herr Pfarrer Thomas Hüsch

Am Sonntag, den 13.09.2020 war es nun endlich so weit und unser neuer Pfarrer Herr Thomas Hüsch zelebrierte seinen ersten Gottestdienst mit uns in St. Johannes Nepomuk am Felsen.
Grund genug unseren neuen Pfarrer mit einem kleinen Kirchen-Cafe in gemütlicher Runde, im Garten vor unserer Kirche, zu begrüßen und somit schon einmal die ersten Kontakte zu knüpfen.
Ganz herzlichen Dank und vergelt’s Gott an alle, die Mitgeholfen haben.
20200913_110443               20200913_121329

Grußwort

Hüsch

Liebe Schwestern und Brüder,

im Lauf des Monats September werde ich als Nachfolger von P. Dr. Martin Leitgöb meine Stelle als Pfarrer der Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei Prag antreten. Ich bin 51 Jahre alt, Priester des Bistums Trier und war in den letzten 13 Jahren als Pfarrer und Dechant in Koblenz tätig. Zum Priester geweiht wurde ich 1998 in Rom, wo ich auch den größten Teil meiner Studienjahre verbracht habe.

Sicherlich werden wir bald Gelegenheit haben, uns zu begegnen und kennenzulernen. Darauf freue ich mich sehr! Ich bin gespannt und neugierig auf die nun beginnende Zeit in Prag. Gerne möchte ich an die von Pater Leitgöb in den letzten Jahren geleistete hervorragende Arbeit anknüpfen und für Sie als Priester und Seelsorger da sein. Gerade das gute ökumenische Miteinander ist mir dabei sehr wichtig.

Am Anfang kommt viel Neues auf mich zu. Das ist mir bewusst. Sicherlich wird es für mich daher einer Phase der Eingewöhnung bedürfen, in der vielleicht trotz allen Bemühens nicht alles so glatt läuft, wie Sie es bisher gewohnt sind. Dafür bitte ich schon jetzt um Ihr Verständnis und Ihre Nachsicht!

In großer Vorfreude auf unseren nun beginnenden gemeinsamen Weg grüße ich Sie sehr herzlich und erbitte für uns alle Gottes reichen Segen.

Ihr

Pfarrer Thomas Hüsch

Danke!

Abschied

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei Prag,

acht Jahre lang durften wir einander im Glauben und im Leben ein wenig begleiten. Sie mich und ich Sie. Ich bin Gott für diese wertvolle Wegstrecke dankbar. Wir waren nicht nur Pfarrei und Gemeinde, sondern auch Gemeinschaft. Herzlich danke ich den vielen Menschen, die mich durch ihre Mitarbeit, ihr Mitdenken, ihr Mitgefühl und nicht zuletzt durch ihr Gebet in den letzten Jahren unterstützt und manchmal auch getragen haben. Danke allen, die dazu beigetragen haben, dass der Abschiedsgottesdienst und das anschließende Fest so großartig gelungen ist. Möge unser guter Gott den weiteren Weg der Pfarrei segnen. Unterstützen Sie bitte den neuen Seelsorger, Pfarrer Thomas Hüsch, genauso gut wie mich!

Es war mir eine Ehre.

Ihr P. Martin Leitgöb

Mit Segen bekrönt

klein

„Du krönst das Jahr mit deinem Segen“ – diese Psalmantiphon bildete das Motto für den diesjährigen ökumenischen Reisesegengottesdienst am 21. Juni. Das passte einerseits zur Sommersonnenwende, andererseits kommt da die Krone vor – lateinisch: „Corona“. Wir wollten dieses Wort bewusst nicht auf das Virus dieses Namens reduzieren. Mit dem Gottesdienst-Motto sollte dem Wort „Krone“ seine ursprüngliche Bedeutung zurückgegeben werden als ein Zeichen der von Gott geschenkten Würde eines jeden Menschen. Entsprechend lautete die Anregung, bewusst nachzudenken, was wir in der Corona-Zeit als segensvoll erlebt haben. Wofür sind wir Gott in bewusster Weise dankbar im Blick auf die außergewöhnlichen Umstände der letzten Monate? Zugleich war der Reisesegengottesdienst wie jedes Jahr aber auch durch das Abschiednehmen von Mitgliedern der evangelischen oder der katholischen Gemeinde geprägt. Und ja, der katholische Gemeindeseelsorger ist ebenfalls nicht mehr lange in Prag. Er war freudig überrascht, als ihm Kuratorin und Pfarrerin der evangelischen Gemeinde eine prachtvolle selbstgebastelte Krone schenkten.

Immerhin: 600 Besucher!

LN_klein

Die Lange Nacht der Kirchen in Prag war diesmal besuchermäßig keine Rekordnacht. Musste und konnte sie auch nicht sein! Aber immerhin durften wir allein in unserer Kirche an die 600 Gäste begrüßen. Viele waren für diese erste Großveranstaltung in der tschechischen Hauptstadt nach dem Lockdown dankbar. Und viele haben sich in ganz persönlicher Weise dem Geheimnis genähert, das unser Leben trägt. Das hat man immer wieder an den stillen, erfüllten, staunenden Gesichtern ablesen können. Großer Dank allen Gemeindemitgliedern, die unser Motto für diesen Abend wirklich werden ließen: „Die deutschsprachige Pfarrei: ein Haus von lebendigen Steinen“.

Firmspender verstorben

Weber_Firmung_03

Prag, St. Johannes Nepomuk am Felsen, Juni 2010: Der am 23. Mai 2020 verstorbene ehemalige Grazer Diözesanbischof und Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz Johann Weber spendet das Sakrament der Firmung. Elisabeth und Josef Feldbaumer, die den Besuch damals vermittelten, haben dieses Foto zur Verfügung gestellt. Danke! Johann Weber war über dreißig Jahre kirchlicher Oberhirte in der Steiermark und pflegte eine redemptive (das Geschenk der Erlösung in den Mittelpunkt stellende) Pastoral. Er war ein echter Volks- und Seelsorgsbischof mit einer starken sozialen Ader. Sein Wahlspruch lautete: „Evangelizare pauperibus – den Armen das Evangelium verkünden“. Möge der heimgegangene Hirte die Freude der Auferstehung erfahren, die er zeitlebens so herzhaft verkündet hat.

Gottesdienste in unserer Kirche

Schlüsselloch_Nepomuk_klein

Rechtzeitig zum Fest des hl. Johannes Nepomuk können wir nun unsere Gottesdienste wieder mit größerer Teilnehmerzahl feiern. Weiterhin muss man in der Kirche allerdings Abstand zu solchen Personen halten, mit denen man nicht im gleichen Haushalt lebt. Die zu benützenden Sitzbänke sind markiert. Zusätzlich werden – vor allem für Einzelpersonen – Stühle in der Kirche aufgestellt. Weiterhin sollen außerdem Masken getragen werden, und beim Kircheneingang steht ein Desinfektionsmittel für die Hände. Die Anmeldepflicht für Gottesdienste ist aufgehoben!

Alle Gottesdiensttermine finden Sie im nebenstehenden Terminkalender!

„Heiliger Johannes Nepomuk, du bist in deiner Zeit mutig für die Rechte der Kirche gegenüber dem Staat eingetreten und hast dabei dein irdisches Leben eingebüßt, aber das himmlische Leben gewonnen. Dein Beispiel hilft uns, das Recht auf freie Religionsausübung als hohes Gut zu schätzen. Mögen die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft erkennen, dass das Wohl der menschlichen Gemeinschaft auf Säulen beruht, die nicht von Menschenhand gebaut sind. Mögen immer wieder tragfähige Brücken entstehen von Mensch zu Mensch und von der Erde zum Himmel. Das erwirke durch deine Fürbitte beim dreifaltigen Gott. Amen“ (P. Martin Leitgöb).

(Bild: Der „Schlüssellochnepomuk“ auf dem Türbeschlag des Hauptportals unserer Kirche – ein echtes und ziemlich unbekanntes Kleinod.)

Vorschläge für Hausgottesdienste

HG_15

Hier sind Vorschläge für Hausgottesdienste zum Herunterladen (per anklicken):
5. Sonntag in der Osterzeit – 10. Mai 2020
4. Sonntag in der Osterzeit – 3. Mai 2020
3. Sonntag in der Osterzeit – 26. April 2020
Weißer Sonntag – 19. April 2020
Ostermontag – 13. April 2020
Ostersonntag – 12. April 2020
Osternacht – 11.April 2020
Karfreitag – 10. April 2020
Gründonnerstag – 9. April 2020
Palmsonntag – 5. April 2020
Fünfter Fastensonntag – 29. März 2020
Vierter Fastensonntag – 22. März 2020
Dritter Fastensonntag – 15. März 2020

Gerne können Sie anstatt der im Gottesdienst üblichen Kollekten einen Betrag auf das Konto unserer Pfarrei überweisen. Die Kontodaten finden Sie, wenn Sie hier klicken. Vergelt’s Gott!

Kalender

  • So
    29
    Nov
    2020

    Heilige Messe am 1. Advent

    11:00St. Johannes Nepomuk am Felsen

Unsere Aussendungen

Ökumenischer Monatsüberblick

Der virtuelle Klingelbeutel