In Memoriam Msgr. Anton Otte

Wir trauern um unseren früheren Gemeindeseelsorger Monsignore Anton Otte, der nach kurzer Krankheit am 29. Dezember 2021 in Scheßlitz bei Bamberg von uns gegangen ist.  

Anton Otte war ein Deutschböhme aus dem Sudetenland. Er wurde am 15. August 1939 in Weidenau/Vidnava geboren. Er wuchs in der Tschechoslowakei auf und siedelte im Jahr 1960 in Bundesrepublik aus, wo er Theologie studierte, da er in der Tschechoslowakei nicht studierten durfte. Am 29. Juli 1967, nach seinem Theologiestudium wurde er zum Priester geweiht. Nach Stationen als Kaplan, Jugendseelsorger und Gymnasiallehrer war er als Dekan im Strafvollzug seelsorgerisch tätig.

1991 kehrte er in seine Heimat zurück und leitete in Prag die dort neu geschaffene Arbeitsstelle der Ackermann-Gemeinde. Von 1992 bis 2010 war er zudem Geistlicher Beirat der Ackermann-Gemeinde. Otte führte Menschen verschiedenster Weltanschauungen zusammen, wurde zu einem Botschafter der Versöhnung, wirkte für die Aufarbeitung der leidvollen Geschichte und den Aufbau der deutsch-tschechischen Nachbarschaft. Unzählige Initiativen und Aktivitäten sind untrennbar mit seinem Namen verbunden. Mit der Veröffentlichung seines Buches „Fernes Europa?“ erhielt man Zugang zu seiner Jugend und den Sudetendeutschen Problemen, Ideen, Spaltungen aber auch Lösungen. Er war bewusster Befürworter Europas, dachte und handelte über die Grenzen hinaus. Für seine langjährigen Bemühungen hat er eine Reihe von Auszeichnungen erhalten, u. a. den T. G. Masaryk Orden, das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland, den Bayerischen Verdienstorden und die Versöhnungsmedaille der Ackermann-Gemeinde. Aber am meisten hat er sich über die Ehrenbürgerschaft der Stadt Vidnava/Weidenau gefreut.

Unser Anton Otte war in den frühen 1990er Jahren Mitgründer unserer heutigen Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei in Prag und im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz verantwortlich für die deutschsprachige Seelsorge. Viele erinnern sich an seine lustige und aufheiternde Art und Weise in geselliger Runde. Wir verlieren mit ihm einen Freund und Seelsorger, der immer einsatzbereit, immer zugewandt und immer ein offenes Ohr für jeden hatte. Ihm verdanken wir viele gute und hilfreiche Ratschläge, die immer mit Versöhnung und einem Neuanfang zusammenhingen. Einige von uns erinnern sich noch sehr gut and den Kommunion- und Firm-Unterricht in den Räumen des Emaus-Klosters. Anton Otte war immer da, wenn die Zeiten mal wieder schwierig waren und es einen Neuanfang unserer Deutschsprachigen Seelsorge bedurfte. Er war eben nicht ein Seelsorger in Ruhe, sondern in Rufbereitschaft. Anton Otte war mit unserer Pfarrei immer sehr verbunden. So konnten wir mit ihm sein 50. Priesterjubiläum im Oktober 2017 oder auch seinen 80. Geburtstag gemeinsam feiern. Viele von uns könnten Dich, lieber Anton, noch im Oktober 2022 zum Erntedank in St. Johannes Nepomuk am Felsen treffen und sich mit Dir austauschen.

In großer Dankbarkeit blicken wir auf sein segensreiches, priesterliches Wirken sowie die Freundschaft und den gemeinsamen Weg zurück. Vielen Dank für alles, lieber Anton!

Das Requiem findet am Freitag, den 7. Januar 2022, um 9.00 Uhr im Dom St. Peter und St. Georg in Bamberg statt. Um 11.00 Uhr schließt die Beerdigung an.

Ein weiteres Requiem wird es am Samstag, den 8. Januar 2022, um 11.00 Uhr in der Basilika St. Peter und Paul auf dem Vyšehrad in Prag gefeiert.

Am Sonntag, 30. Januar 2022 um 11 Uhr, werden wir auch in St. Johannes Nepomuk am Felsen in Prag einen Gedenkgottesdienst halten.

Ein gutes und gesundes neues Jahr 2022

Liebe Schwestern und Brüder,

zum Neuen Jahr 2022 grüßen wir Sie mit der Jahreslosung aus Johannes 6, 37:

und wünschen Ihnen Gottes Schutz und Geleit auf allen Wegen.

Auch in diesem Jahr gilt:
Wir sind jederzeit für Sie ansprechbar, besonders für seelsorgerliche Anliegen und Gebetsbitten, Eucharistie/ Heiliges Abendmahl. Sollte jemand in Alltagsdingen Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere beiden Gemeinden.

Corona und Gemeindearbeite

Wir bewerten fortwährend die aktuelle Lage und halten uns an die jeweils geltenden Regelungen in der Tschechi-schen Republik. Unsere Gottesdienste sind unter diesen Bedingungen mit derzeitigem Stand in Präsenz möglich. Unsere anderen Veranstaltungen finden digital statt. Über Änderungen informieren wir Sie auf unseren Homepages, Facebook und in Rundmails.

Ihre Pfarrerin Elisabeth Veronika Förster-Blume und Pfarrer Thomas Hüsch


Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Hinweisen möchten wir noch auf die Gottesdienste zu Weihnachten und zum Jahresende und Sie dazu recht herzlich einladen:

24.12.2021 – 16:00 Uhr – Christmette zur frühen Stunde

25.12.2021 – 11:00 Uhr – Hl. Messe am 1. Weihnachtstag

26.12.2021 – 11:00 Uhr – Hl. Messe am 2. Weihnachtstag

31.12.2021 – 16:00 Uhr – Hl. Mess zum Jahresabschluß

01.01.2022 – 16:00 Uhr – Hl. Messe am Hochfest der Gottesmutter

Ihre Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag

Viele fleißige Hände – Vorbereitung auf den Hl. Abend

In großen Schritten nähern wir uns Weihnachten und der Geburt Jesu Christi. Es ist also Zeit auch unsere Kirche für dieses wichtige Fest vorzubereiten, zu putzen und zu schmücken. Es waren wieder viele fleißige Helfer von klein bis groß, jung und alt mit dabei und haben uns tatkräftig unterstützt.

Vielen herzlichen Dank dafür und „Vergelt’s Gott“ für Eure Hilfe.

Spendenaufruf – Renovierung der Fassade am Haupteingang von St. Johannes Nepomuk am Felsen

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei in Prag,

gerne feiern wir zusammen die Heilige Messe in unserer schönen Barockkirche St. Johannes Nepomuk am Felsen in der Prager Neustadt und freuen uns diese schöne Kirche als Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag nutzen zu können. Leider benötigt so ein altes Gemäuer aus dem 18. Jahrhundert auch viel Pflege und muss hin- und wieder auch renoviert und saniert werden. Kleinere Wartungsarbeiten wie die Reparatur unserer Orgel, die jährliche Reinigung unserer Dachrinnen, die Überprüfung unseres Alarmsystems oder die Sanierung unserer Toilette finanzieren wir hauptsächlich durch unsere wöchentlichen Einnahmen aus der Kollekte.

Im Moment beschäftigt uns jedoch eine etwas größere Renovierung, die wir umsetzen und realisieren müssen um weitere größere Schäden und dadurch noch größere Investitionen zu vermeiden. Durch die extremen Witterungsverhältnisse in den letzten Jahren ist leider die Fassade am Hauptportal unserer Kirche doch sehr in Mitleidenschaft gezogen worden und muß großflächig am unteren Sockelbereich über die gesamte Länge saniert werden. Um die Gesamtkosten von 150.000 Kč nicht komplett aus unseren Rücklagen finanzieren zu müssen, starten wir nun diesen Spendenaufruf und bitten um Ihre Unterstützung. Der Erhalt unseres schönen Kirche liegt uns wohl allen sehr am Herzen.

Spenden können sie über folgende Bankverbindungen. Eine Spendenquittung, falls benötigt, stellen wir bzw. das Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz gerne aus.

Bankverbindung in Tschechien:

Bankinstitut:                Česká spořitelna
Kontoname:                 Německá řk farnost
Kontonummer:           4248132339/0800
IBAN:                           CZ30 0800 0000 0042 4813 2339
BIC:                             GIBACZPX

Falls Sie eine deutsche Spendenbescheinigung benötigen, können Sie eine Überweisung auf folgendes Konto in Deutschland tätigen:

Bankinstitut:                 Commerzbank
Kontoname:                 Katholisches Auslandssekretariat
IBAN:                           DE72 3708 0040 0211 4021 00
SWIFT-BIC:                 DRESDEFF370
Verwendungszweck:   Gemeinde in Prag – Fassade

Mit adventlichen Grüßen und einem großem „Vergelt’s Gott“ im Voraus für Ihre Unterstützung.

Thomas Hüsch und der Finanzrat unserer Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei

Besuch des Apostolischen Nuntius

Am vergangenen Sonntag, dem 2. Advent, besuchte der Apostolische Nuntius in der Tschechischen Republik, Erzbischof Charles Daniel Balvo, unsere Pfarrei und war Hauptzelebrant der Heiligen Messe. Im Anschluss gab es noch eine kurze Begegnung im Garten vor unserer Kirche.

Der Besuch des Apostolischen Nuntius war für uns eine große Ehre und wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich dafür bedanken.

Grußworte aus dem Ökumensichen Monatsbrief Dezember 2021

Liebe Schwestern und Brüder,

auf dem Weg durch die Advents-und Weihnachtszeit, auch wenn er wiederum nicht ganz einfach in diesem Jahr ist, grüßen wir Sie mit Worten von Hermann Traub:
„Mitten in endloser Geschäftigkeit, ohne, dass du das spürst,
ist er auf den Weg zu dir.
Mitten in sinnloser Sorgenqual, ohne, dass du es ahnst,
ist er auf den Weg zu dir.
Mitten in dunkelster Finsternis, ohne, dass du das siehst,
ist er auf dem Weg zu dir.
Er – im Kind. Er – in Windeln. Er – als Mensch. Dein Retter, Jesus.“

Corona und Gemeindearbeit

Wir bewerten fortwährend die aktuelle Lage und halten uns an die jeweils geltenden Regelungen in der Tschechi-schen Republik. Unsere Gottesdienste sind unter diesen Bedingungen mit derzeitigem Stand in Präsenz möglich. Unsere anderen Veranstaltungen finden digital statt, bedauerlicherweise müssen wir aber dennoch unseren Ökume-nischen Adventsmarkt sowie unsere traditionelle Fahrt zum Weihnachtsoratorium nach Dresden absagen.

Über Änderungen informieren wir Sie auf unseren Homepages, Facebook und in Rundmails.

Wir sind jederzeit für Sie ansprechbar, besonders für seelsorgerliche Anliegen und Gebetsbitten, Eucharistie/ Heiliges Abendmahl. Sollte jemand in Alltagsdingen Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere beiden Gemeinden.

Ihre Pfarrerin Elisabeth Veronika Förster-Blume und Pfarrer Thomas Hüsch


1. Advent

„Wir sagen euch an den lieben Advent

Sehet, die erste Kerze brennt!

Wir sagen euch an eine heilige Zeit

Machet dem Herrn den Weg bereit!

Freut euch, ihr Christen! Freuet euch sehr

Schon ist nahe der Herr“

Mit der Segnung der Adventskränze und dem Anzünden der 1. Kerze auf unserem Adventskranz in der Kirche leiteten wir die besinnliche, sogenannte „Stille Zeit“ mit dem 1. Advent ein.

Ihnen wünschen wir eine ruhige und nicht ganz so hektische Adventszeit in der wir uns auf die Gebort Jesu Christi vorbereiten.

Christbaumverkauf im Garten vor unserer Kirche

In guter alter Tradition verkauft die Firma ABIES Vysočina auch in diesem Jahr wieder ihre wunderschönen Christbäume im Garten vor unserer Kirche.

Wer sich also einen der schönsten Weihnachtsbäume von Prag sichern will, der muß einfach bei Josef und Vilém vorbeischauen. Die netten Verkäufer beraten in ihrer liebevollen Art gerne.

Der Verkauf ist täglich bis zum 23.12.2021 von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Absage/ Verschiebung: Reden über Religion am Montag, 15.11.2021

Nach Rücksprache mit der Deutschen Botschaft müssen wir bedauerlicherweise folgendes mitteilen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Reden über Religion“ am 15.11. zum Thema „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“.

Leider müssen wir die Veranstaltung in das neue Jahr verschieben, da uns kurzfristig mitgeteilt wurde, dass Herr Dr. Schuster, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, nicht wie vorgesehen am 15.11. nach Prag reisen kann.

Wir danken für Ihr Verständnis und werden Sie über den neuen Termin, sobald dieser feststeht, informieren.

Vážené dámy a pánové,

děkujeme Vám za zájem o účast na diskusním večeru na téma „1700 let židovského života v Německu“, který se měl v rámci přednáškové řady „Hovory o náboženství“ uskutečnit 15. listopadu.

Bohužel ho musíme přesunout na příští rok. Právě jsme se totiž dozvěděli, že Dr. Schuster, předseda Ústřední rady německých židů, nebude moci do Prahy 15. listopadu přicestovat.

Děkujeme Vám za pochopení, o novém termínu Vás samozřejmě budeme neprodleně informovat.

Kalender

  • So
    14
    Aug
    2022

    Heilige Messe am 20. Sonntag im Jahreskreis und zum Hochfest Maria Himmelfahrt mit Kräutersegnung

    11:00St. Johannes Nepomuk am Felsen
  • Mo
    15
    Aug
    2022

    Heilige Messe der Johannes Nepomuk Bruderschaft (in tschech Sprache)

    18:00St. Johannes Nepomuk am Felsen
  • So
    21
    Aug
    2022

    Heilige Messe am 21. Sonntag im Jahreskreis

    11:00St. Johannes Nepomuk am Felsen
  • So
    21
    Aug
    2022

    Viertes Konzert des Bachcollegium Prag

    18:00St. Johannes Nepomuk am Felsen
  • So
    28
    Aug
    2022

    Heilige Messe am 22. Sonntag im Jahreskreis

    11:00St. Johannes Nepomuk am Felsen

Unsere Aussendungen

Ökumenischer Monatsüberblick

Der virtuelle Klingelbeutel