Der 80er eines Priesters „in Rufweite“

Otte_Bild

Am 5. September feierten wir mit einem Dankgottesdienst den 80. Geburtstag von Msgr. Anton Otte, der zu den Gründungspersönlichkeiten unserer Gemeinde gehört und nach wie vor einer ihrer treuen Freunde ist. Mit dem Jubilar zusammen haben wir uns gefreut, dass zu dem Dankgottesdienst gar nicht so wenige Priester kamen, unter anderem als Prediger Msgr. Peter Lang vom Katholischen Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. Er würdigte die Verdienste von Otte für die deutsch-tschechische Verständigung, aber auch für unsere Gemeinde. Wenn bei pensionierten Geistlichen hinter dem Namen „Priester i.R.“ stünde, könnte das auch „Priester in Rufweite“ heißen“, meinte er. Tatsächlich: Msgr. Otte wohnt nicht nur unweit unserer Kirche, sondern er hat unserer Gemeinde auch nach seiner aktiven Sorge um sie ausgeholfen und sie manchmal auch über Wasser gehalten, vor allem dann, wenn es keinen beauftragten Seelsorger gab. Zu dem Gottesdienst waren eine ganze Reihe honoriger Gäste gekommen, so z.B. eine große Delegation aus der Deutschen Botschaft mit dem Herrn Botschafter an der Spitze sowie das Präsidium der Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien, der Vorstand des Sdružení Ackermann-Gemeinde und – last but not least – Pfarrerin und Kuratorin unserer evangelischen Schwestergemeinde. Es war ein schöner Abend, geprägt von Glaubensfreude und Gemeinschaftsgeist. Danke dem Pfarrgemeinderat und vielen weiteren Helferinnen und Helfern, dass wir dann nach dem Gottesdienst so schön weiterfeiern konnten!

Alles auf einen Blick

Ökumenischer Monatsüberblick

Wer sich über unsere Deutschsprachige Katholische Pfarrei genauso wie über die Deutschsprachige Evangelische Gemeinde Prag informieren möchte, kann einerseits die entsprechenden Webseiten aufrufen. Es gibt für die aktuellen Termine und Informationen aber auch den Ökumenischen Monatsüberblick. Ihn regelmäßig zu erstellen erfordert Monat für Monat einiges an Koordination zwischen den beiden Gemeinden, dafür haben dann aber die Leserinnen und Leser eine tolle Übersicht über das, was deutschsprachig-christlich in Prag läuft. Der Monatsüberblick wird an unsere Mitglieder und Freunde per Email versandt. Man kann ihn sich aber immer auch auf dieser Homepage (genauso wie auf der Homepage der Evangelischen Gemeinde) herunterladen (siehe rechte Spalte unter dem Kalender), und schließlich liegt er in ausgedruckter Form auch in unserer Kirche zum Mitnehmen bereit.

Ein Modellprojekt

Ökumene_DSP_02

Immer schon in der letzten Augustwoche beginnt das neue Arbeitsjahr an der Deutschen Schule Prag. Damit geht auch das Projekt des Ökumenischen Religionsunterrichts in sein siebtes Jahr. Vier Jahre unterrichteten Pfarrer Frank-Leßmann-Pfeifer und P. Martin Leitgöb zusammen, und jetzt sind Frau Pfarrerin Elisabeth Veronika Förster-Blume und P. Martin Leitgöb auch schon wieder im dritten Jahr zusammen unterwegs (Bild). Konkret sieht der Ökumenische Religionsunterricht so aus: In den Jahrgängen 5-9 wird jede Unterrichtsstunde gemeinsam gehalten, gemeinsam vor- und nachbereitet, und die Leistungen der Schülerinnen und Schüler werden gemeinsam benotet. Im Vordergrund steht das Einigende der christlichen Überzeugung, doch werden im Unterricht die konfessionelle Unterschiede auch nicht nivelliert. Wichtig ist vor allem ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis der beiden unterrichtenden Pfarrerkollegen. Das Motto der Deutschen Schule Prag „Begegnung im Dialog“ ist letztlich auch eine gute Maxime für dieses Modellprojekt!

Hochzeiten im ganzen Land

Hoschzeit_Svata hora

Zu den schönsten Aufgaben eines Priesters gehört es, Brautpaare auf das gemeinsame Leben in der Ehe und auf die Feier ihrer Eheschließung vorzubereiten und dann bei der Hochzeit selbst zu assistieren. Das Sakrament der Ehe spenden einander ja die beiden Brautleute gegenseitig, der Priester ist aber als Zeuge dabei, er erbittet von Gott den Segen und leitet die ganze liturgische Feier. Nicht zuletzt darf er den Brautleuten und all ihren Gästen in der Predigt das Wort Gottes auslegen und ihnen damit Ermutigung und Freude schenken. In den letzten Jahren assistierte P. Martin Leitgöb bei vielen deutsch-tschechischen Eheschließungen und suchte dazu viele unterschiedliche Orte in Böhmen, Mähren, ja sogar in der Slowakei auf (am Bild beispielsweise eine Trauung auf dem Heiligen Berg bei Příbram). Wenn ein Teil des Brautpaares deutschsprachig und ein Teil tschechisch- oder slowakischsprachig ist, dann gehört dies ja sicher auch zu den besten Beiträgen zur grenzüberschreitenden Nachbarschaft!

Hände erzählen von Gott

Kinderaltartuch

Jedes Jahr gegen Ende des Schul- und Arbeitsjahres feiern wir mit unserer evangelischen Schwestergemeinde den Ökumenischen Reisesegen-Gottesdienst. Dieses Jahr stand der Gedanke: „Hände erzählen von Gott“ als Motto über der Feier – passend zum Dreifaltigkeitssonntag, an dem wir auf die dreifach ausgestreckte Hand Gottes schauen und dies auch als Einladung an uns sehen, zu unseren Mitmenschen hin die Hand auszustrecken. Für den Gottesdienst in der Kirche St. Martin in der Mauer haben die Kinder des Kindergartens der Deutschen Schule Prag ein wunderbares Altartuch gestaltet. Vielen Dank dafür! Vielen Dank auch allen, welche an diesem großen und überaus lebendigen Gottesdienst teilgenommen haben, vor allem dem Chor und den Musikern!

Wichtige Sanierungsarbeiten

Feher

An der Vorderfassade unserer Kirche St. Johannes Nepomuk am Felsen finden derzeit wichtige Sanierungsarbeiten statt. Herr Feher von der Firma ArtVertical ist ein kompetenter und fleißiger Renovierungsfachmann. Bei ihm ist diese Angelegenheit in guten Händen. Als Deutschsprachige Katholische Pfarrei gehört es zu unseren Verpflichtungen, für die Instandhaltung unserer Kirche zu sorgen, umso mehr, als es sich um ein architektonisches Juwel handelt. Dafür sind wir unweigerlich auf Spenden angewiesen. Wir danken allen, die uns durch kleinere oder größere Beiträge unter die Arme greifen. Wer etwas spenden möchte, kann das über unser Konto tun: 4248132339/0800, IBAN: CZ30 0800 0000 0042 4813 2339, BIC: GIBACZPX

Austausch mit Sylvia Stierstorfer

Stierstorfer Sylvia_edited

Die Bayerische Staatsregierung hat vor noch nicht allzu langer Zeit das Amt einer Beauftragten für Aussiedler und Vertriebene geschaffen. Es wird von Frau Sylvia Stierstorfer (am Foto 4. von links) bekleidet, die nicht zuletzt aufgrund ihrer sudetendeutschen Wurzeln gute Voraussetzungen für diese Aufgabe hat. Ende Mai war sie auf Antrittsbesuch in Prag. Frau Stierstorfer interessierte sich dabei auch für die christlichen Aspekte des tschechisch-deutschen/bayerischen Dialogs und traf sich deswegen mit Eva Engelhardt und Daniel Herman von Sdružení Ackermann-Gemeinde sowie mit Msgr. Anton Otte und mit P. Martin Leitgöb zu einem Erfahrungsaustausch. Dabei kam das Gespräch auch auf unsere Deutschsprachige Katholische Pfarrei in Prag und die verschiedenen Initiativen, die wir setzen. Sicher war es nicht der letzte Besuch von Frau Stierstorfer in der Moldaumetropole, und wir hoffen, sie auch einmal in unserer Kirche begrüßen zu können.

Besondere musikalische Gäste

Viva voce

Noch ein Beitrag zur Langen Nacht der Kirchen: Dass der Internationale Frauenchor Viva Voce an diesem Abend bei uns in St. Johannes Nepomuk am Felsen auftritt, ist seit Jahren ein Fixpunkt in unserem Programm. Wir als Pfarrei und unsere vielen Besucherinnen und Besucher schätzen diesen ganz besonderen Programmpunkt, durch den wir nicht nur eine interkonfessionelle, sondern auch eine interreligiöse Gemeinschaft erfahren. Die Damen schenken uns zusammen mit ihrem Gesang immer wieder auch viel Fröhlichkeit. Das Foto spricht für sich. Wir bedanken uns bei Viva Voce und wünschen dem Chor Freude und Zusammenhalt!

Besucherandrang in der Nacht der Kirchen

Noc kostelu_Sordino

Die Lange Nacht der Kirchen in unserer Deutschsprachigen Katholischen Pfarrei Prag war wieder ein großer Erfolg. Etwa 1.500 Besucherinnen und Besucher strömten durch die weit geöffneten Tore unserer Kirche – so viele wie noch nie! Sie lauschten den musikalischen Darbietungen und nützten die Gelegenheit zur leiblichen Stärkung vor der Kirche. DANKE allen unseren Gemeindemitgliedern – vor allem auch den Kindern – für das tolle Engagement. DANKE allen Musikerinnen und Musikern. Jedem und jeder einzelnen Mitwirkenden ein herzliches VERGELT’S GOTT! Einmal mehr konnten wir uns als eine gastfreundliche Gemeinde präsentieren und ebenso boten wir die Möglichkeit zu vielen deutsch-tschechischen Begegnungen. Am Wochenende der Europa-Wahlen haben wir den europäischen Gedanken ge- und erlebt! (Am Bild: Das Prager Kammerorchester Sordino vor der vollbesetzten Kirche)

Sendung über Msgr. Anton Otte

Deutschlandfunk_Anton Otte

Kilian Kirchgeßner, Mitglied unseres Pfarrgemeinderates & großartiger Journalist, hat für den Deutschlandfunk eine berührende Sendung über Msgr. Anton Otte gemacht, der für unsere Deutschsprachige Katholische Pfarrei Prag zu den Gründungspersönlichkeiten gehört. Man kann sie auch online nachhören.
Im Übrigen: Msgr. Otte feiert in diesem Jahr am 15. August seinen 80. Geburtstag! In unserer Kirche Sankt Johannes Nepomuk am Felsen werden wir dieses wichtige Ereignis in einem Dankgottesdienst am 5. September 2019 um 18:30 Uhr begehen. Bitte sich den Termin jetzt schon vormerken!

Kalender

  • So
    22
    Sep
    2019

    Heilige Messe am 25. Sonntag im Jahreskreis - Stiftungsfestgottesdienst der Studentenverbindung Pragensis

    11:00Sankt Johannes Nepomuk am Felsen
  • Fr
    27
    Sep
    2019

    Vortrag für eine Gruppe von Dechanten der Erzdiözese Wien

    16:00Sankt Johannes Nepomuk am Felsen
  • So
    29
    Sep
    2019

    Heilige Messe am 26. Sonntag im Jahreskreis

    09:00Sankt Johannes Nepomuk am Felsen
  • So
    29
    Sep
    2019

    Ökumenischer Gottesdienst zum Fest der Freiheit an der Deutschen Botschaft (30 Jahre seit der Ausreise der DDR-Flüchtlinge in die BRD)

    11:00Sankt Johannes Nepomuk am Felsen

Unsere Aussendungen

Ökumenischer Monatsüberblick

Der virtuelle Klingelbeutel